Die AutoKorrektur-Liste nach Office 2010 übertragen

Zwei Dinge steigern meine Produktivität in Office besonders: Tastenkombinationen und die AutoKorrektur-Liste. Erstere machen mich schneller. Letztere ersparen mir Tipparbeit und damit Zeit. Ich würde niemals “benutzerdefiniert” schreiben – “bd” reicht, den Rest erledigt die AutoKorrektur. Die Liste solcher Kürzel ist bei mir über die Jahre gewachsen. Doch wie bekomme ich die nach Office 2010?

Die gute Nachricht vorab: Eine AutoKorrektur-Liste aus 2007 lässt sich in Office 2010 übernehmen.

 ACL-Datei von Office 2007 nach 2010 übertragen

Da es nach der Office-Installation in der Regel mehrere AutoKorrektur-Listen gibt – alle mit der Dateiendung ACL –, ist erst einmal zu klären, welche der ACL-Dateien meine AutoKorrektur-Einträge speichert.

Die deutsche AutoKorrektur-Liste ist in der Datei MSO1031.acl abgelegt.

Nach diesem WAS nun das WO.

Der Unterordner, in dem die ACL-Dateien abgelegt sind, variiert je nach Betriebssystem. Hier die Pfadangabe für Windows Vista und Windows 7:

C:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Roaming\Microsoft\Office.

Für Windows XP lautet der Pfad wie folgt:

C:\Dokumente und Einstellungen‌\<Benutzername>‌\Anwendungsdaten‌\Microsoft‌\Office‌.

Wenn AppData bzw. Anwendungsdaten scheinbar nicht da ist

Sollte der Ordner AppData bzw. Anwendungsdaten (Windows XP) nicht zu sehen sein, liegt das daran, dass dieser Ordner standardmäßig zu den ausgeblendeten gehört. Hier die Schritte, um ihn sichtbar zu machen:

Mit Windows-Taste + E den Windows Explorer aufrufen und dort kurz die Alt-Taste drücken, um die Menüzeile einzublenden (falls sie nicht zu sehen ist).

Über Extras – Ordneroptionen – Registerkarte Ansicht im Abschnitt Versteckte Dateien und Ordner die zweite Option namens Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen aktivieren. In Windows Vista und Windows XP befindet sich die Option unter Versteckte Dateien und Ordner und heißt Alle Dateien und Ordner anzeigen.

Nach dem Sichtbarmachen des Ordners ist der Rest einfach: Die Datei MSO1031.acl von Office 2007 kopieren und in den gleichen Pfad auf den Office 2010-PC übertragen.

3 Kommentare zu „Die AutoKorrektur-Liste nach Office 2010 übertragen“

  • Hassemer:

    Salü,

    mir geht es genau so, auch ich nutze eine acl. die mich seit Jahren begleitet, aber jetzt bin ich gescheitert:

    In meinem Pfad komme ich bis zu roaming und darin “microsoft, aber darin befindet sich kein Ordner namens “office”. Hat jemand einen Tipp für mich?

    Danke,

    Ha

    • Dieter Schiecke:

      Ich würde einfach nach Dateien mit der Endung ACL suchen. Also *.acl. Bei den Suchergebnissen dann rechter Mausklick und Dateipfad öffnen.

      Dieter Schiecke

  • Super Tipp, das erspart mir und auch in der Firma viel Arbeit.

Kommentieren