ClipArts und Fotos: Die nächste Generation

Beim Visualisieren von Informationen geht der Trend eindeutig zu Fotos. Aber wie finde ich passende? Microsoft arbeitet mit Bildagenturen zusammen, die für die Bilder-Suche Fotos zur Verfügung.stellen.

Zwei dieser Agenturen – iStockphoto und Fotolia – gehen noch einen Schritt weiter und bieten Add-Ins an, mit denen ich direkt aus PowerPoint heraus die Bildersuche starte. Und zwar über spezielle Registerkarten im Menüband von PowerPoint 2010 (sie funktionieren auch in PowerPoint 2007).

iStockPhoto-Add-in Fotolia-Register im Menüband

Auf Office Online stellen die Bildagenturen Fotos mit geringer Auflösung kostenlos zur Verfügung. Die reichen für die meisten Präsentationen völlig aus. Brauche ich eine größere Version, gelange ich durch Klick auf ein Icon zur Seite des Anbieters. Dort kann ich für wenige Cent oder ein paar Euro ein Foto inklusive der Nutzungsrechte erwerben.

Die beiden neuen Add-Ins kürzen diesen Weg ab. Ich kann direkt aus PowerPoint heraus nach Stockfotos suchen.

  • Das Add-In von iStockphoto gibt es hier,
  • das Fotolia-Add-In hier.
  • Auf beiden Seiten finden Sie auch Word-Add-Ins.

Ein Klick auf Suche öffnet rechts einen Aufgabenbereich ähnlich der Office-eigenen ClipArt-Suche.Dort tippe ich oben den Suchbegriff ein. (iStockphoto hat zwar zur Zeit noch eine englischsprachige Bedienoberfläche – ich kann aber nach deutschsprachigen Begriffen suchen.)

iStockphoto-Suche  Fotolia-Suche

Mit einem Doppelklick auf ein Bild füge ich eine Vorschau-Version des Fotos in meine Präsentation ein. Diese enthält allerdings noch ein Wasserzeichen des Herstellers.

Stockfotos-Folie

Bei beiden Anbietern habe ich die Möglichkeit, meine Favoriten in einem Leuchtkasten (“Lightbox”) zu sammeln, um sie schnell wiederzufinden.

Entscheide ich mich, beispielsweise nach Abstimmung mit meinen Kollegen oder Auftraggebern, dieses Foto zu kaufen, kann ich auch dies direkt über das Add-In erledigen.

Bei beiden Anbietern erfolgt die Abrechnung über sogenannte Credits, die man vorher erwirbt. 1 Credit kostet (je nach Anbieter und Menge) um 1 EUR, für Folien reichen meist schon die kleineren Bildgrößen zu 1 bis 3 Credits aus. Es gibt aber bei beiden Anbietern auch kostenlose Fotos. Bei Fotolia wechseln diese täglich und können mit einem Link direkt im Add-in angezeigt werden, bei iStockphoto gibt es ein wöchentlich wechselndes Angebot auf der Webseite.

 

 

 

 

 

Kommentieren